News

Maxi Kleber wechselt zu den Dallas Mavericks in die NBA


Informieren Sie sich hier über die aktuellen Ereignisse aus der Welt des Basketballs und der Lumani 10.7-Sportler.

x  schliessen
Maxi Kleber wechselt zu den Dallas Mavericks in die NBA

Maxi Kleber wechselt zu den Dallas Mavericks in die NBA

13.07.17
Maximilian Kleber verlässt nach zwei Jahren den FC Bayern München und wechselt in die NBA zu den Dallas Mavericks. Der 25-Jährige hat am Mittwoch einen Zweijahresvertrag bei den Texanern unterschrieben.

„Seitdem ich mit Basketball angefangen habe, war es immer mein Traum gewesen, mal in der NBA zu spielen. In Dallas habe ich mit Dirk Nowitzki den wohl besten Mentor und eine sehr familiäre Organisation, die mich in allen Bereichen verbessern wird. Ich freue mich auf die Aufgabe, die vor mir liegt!“, sagt der Würzburger.

Für Kleber geht damit ein lang ersehnter Traum in Erfüllung. Bis 2014 spielte er in seiner Heimat Würzburg, ehe er zur Saison 2014/2015 nach Spanien in die ACB wechselte und sich zum Leistungsträger entwickelte. Bei Obradoiro CAB sammelte er in 33 Spielen durchschnittlich 11,5 Punkte und 6,5 Rebounds. Zudem stellte er drei ACB-Saisonrekorde in einer Partie auf: für erzielte Punkte in einem Spiel (36), für verwandelte Freiwürfe in einem Spiel (15) und für den Effektivitätswert von 45.

Zur Saison 2015/2016 kehrte der 13-fache Nationalspieler zurück nach Deutschland und unterschrieb beim FC Bayern München, für die er in insgesamt 61 Spielen in der easyCredit Basketball Bundesliga auflief und im Schnitt 8,6 Punkte, 5,1 Rebounds und 1,3 Blocks erzielte. Im Eurocup-Wettbewerb kam Kleber in den vergangenen beiden Jahren auf 24 Einsätze (im Schnitt: 8,9 Punkte, 6,1 Rebounds).

„Maxi hat sich entschieden, das Angebot der Dallas Mavericks anzunehmen und in die NBA zu wechseln. Er hat eine Ausstiegsoption für diesen Fall in seinem Vertrag, nach der er gegen Zahlung einer Ablöse den FC Bayern Basketball verlassen kann; dieses Recht wird er wahrnehmen“, erklärt Jan Rohdewald, Geschäftsführer von Lumani 10.7. „Die Situation in Dallas ist sehr reizvoll, da sich die Mavs im Umbruch befinden und in den nächsten zwei Jahren das Team umbauen und verjüngen wollen. Maxi hat die Chance, Teil des neuen Teams zu sein. Die Tatsache, dass ein anderer Würzburger bereits sehr erfolgreich für die Mavs spielt und die letzten 20 Jahre gespielt hat, kommt noch hinzu. Schließlich dürfte es für jeden deutschen Basketballer ein Traum sein, Dirk Nowitzki in seinen letzten beiden Saisons zu begleiten. Dieser Traum ist nun Realität.“

Diese Seite weiterempfehlen

Schliessen