News

Trier und München gewinnen Krimis


Informieren Sie sich hier über die aktuellen Ereignisse aus der Welt des Basketballs und der Lumani 10.7-Sportler.

x  schliessen
Trier und München gewinnen Krimis

Trier und München gewinnen Krimis

13.04.14
Der FC Bayern Basketball bleibt weiterhin Tabellenführer der Beko BBL. Im Spitzenspiel gegen den punktgleichen Verfolger Brose Baskets setzten sich die Münchner in einer intensiven Partie mit 75:76 durch. In der ersten Hälfte erspielten sich die Hausherren eine Neunpunkteführung, doch das Team von Coach Svetislav Pesic antwortete nach dem Seitenwechsel und erspielte sich kurz vor dem Ende einen Vorsprung von acht Zählern, den Bamberg nicht mehr aufholte. Der letzte Angriff der Gastgeber verfehlte sein Ziel.

Oldenburg feierte einen 83:75-Heimsieg über die s.Oliver Baskets. Während Maxi Kleber bei den Unterfranken verletzt pausieren musste, kam Dru Joyce bei den Donnermöwen auf sechs Punkte und sieben Korbvorlagen.

Die Eisbären Bremerhaven verspielten einen 15-Punkte-Vorsprung und unterlagen schließlich mit 76:82 gegen die MHP Riesen Ludwigsburg. Philip Zwiener erzielte für die Norddeutschen 15 Zähler.

Rasta Vechta kassierte die zwölfte Niederlage in Folge. Mit 67:75 verloren die Niedersachsen gegen Phoenix Hagen. Max Weber kam auf sechs Zähler für die Reiterstädter.

Die TBB Trier behielt die Nerven und entführte einen 80:84-Erfolg auswärts beim Mitteldeutschen Basketball Club. Vitalis Chikoko und Andreas Seiferth waren unter den Körben nicht zu stoppen und sammelten insgesamt 24 Punkte und zehn Rebounds.

Die weiteren Ergebnisse:
Berlin - Bonn 93:67
Ulm - Braunschweig 81:79
Tübingen - Quakenbrück 104:64
Frankfurt - Bayreuth 64:72

Diese Seite weiterempfehlen

Schliessen