Sportler

Steffen Hamann
Hier finden Sie Informationen über alle von uns betreuten Sportler.

Übersicht von Spielern mit deutschem Pass


available | not available | Vertragsende | Name


Guards
| 2020 | Bonga, Isaac
| 2018 | Doreth, Bastian
| 2019 | Figge, Luis
| 2018 | Marin, Mauricio
| 2020 | Jallow, Karim

Forwards
| 2018 | Agva, Mahir
| 2017 | Benzing, Robin
| 2018 | Clay, Oliver
| 2017 | Haukohl, Stephan
| 2017 | Hess, Adam
| 2019 | Kleber, Maximilian
| 2017 | Koch, Tim
| 2019 | Kovacevic, Dejan
| 2019 | Lischka, Benjamin
| 2019 | Pape, Till
| 2018 | Polas, Yorman
| 2018 | Richter Johannes
| 2018 | Ugrai, Max
| 2018 | Wess, Stefan
| 2018 | Wolf, Julius
| 2017 | Zwiener, Philip

Center
| 2018 | Mayr, Daniel
| 2017 | Schmidt, Stefan
| 2018 | Seiferth, Andreas



Informationen über die von uns betreuten internationalen Sportler.

available | not available | Vertragsende | Name


Guards
| 2017 | Bernard, Wayne
| 2017 | Graves, Antonio
| 2017 | Knight, Marcos
| 2017 | Joyce, Dru
| 2017 | Ross, Ronald

Forwards
| 2017 | Chikoko, Vitalis
| 2018 | Linhart, Nate

Center
| 2016 | Fenn, Darren
x  schliessen

Steffen Hamann

Steffen Hamann

Home

Steffen Hamann wurde am 14. Juni 1981 in Rattelsdorf geboren und begann im Alter von neun Jahren mit dem Basketballsport. Der 1,94 Meter große Point Guard spielte in der Jugend beim TSV Breitengüßbach (2.Liga) und beim TTL Bamberg (1.Bundesliga). Bis 2003 war er aufgrund einer Doppellizenz für beide Vereine aktiv, ehe er nur noch für Bamberg auflief.

Im Frühjahr 2005 feierte der Spielgestalter die erste Deutsche Meisterschaft mit Bamberg. Zur Saison 2006/07 wechselte Hamann zu Fortitudo Bologna (Italien), kehrte 2007 nach Bamberg zurück und wurde zum zweiten Mal Deutscher Meister.

Der Defensivspezialist mit dem starken Drang zum Korb suchte eine neue Herausforderung und unterschrieb 2008 bei Alba Berlin einen Dreijahresvertrag. Dem Aufbauspieler gelang auf Anhieb der Sprung in die "Starting Five" und er feierte bereits in seiner ersten Spielzeit den Pokalsieg mit den Berlinern.

Hamann gab sein Debüt in der Nationalmannschaft am 22. Januar 2003 in Koblenz gegen Mazedonien. Zu seinen größten Erfolgen als Nationalspieler zählen der fünfte Platz bei der Basketball-Europameisterschaft 2007, die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 in Peking sowie an der Weltmeisterschaft 2010 in der Türkei.

Mit dem FC Bayern München begann im Sommer 2010 ein neues Kapitel in der Karriere Steffen Hamanns. Der Aufbauspieler unterschrieb bei den Bayern einen Vertrag bis 2013, um das von Dirk Bauermann gecoachte Team von der ProA in die Beko BBL zu führen und dort zu etablieren. In der Saison 2012/2013 erreichte Hamann mit dem FCB das Beko BBL Top Four und zog ins BBL-Halbfinale ein. Nach der Spielzeit verlängerte er seinen Vertrag beim FCB bis 2014 und feierte in der Saison 2013/2014 neben dem Einzug in die Euroleague-Top16 auch den Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

In der Saison 2014/2015 spielt Hamann beim ProA-Aufsteiger Bike Cafe Messingschlager Baunach.

Profil

Geburtstag: 14.06.1981
Größe: 194 cm
Position: Point Guard
Website: http://wwwsteffen-hamannnet

Karriere

1999-2003 TSV Breitengüßbach (2. Bundesliga)
1999-2006 TTL uniVersa Bamberg, TSK Bamberg, GHP Bamberg (1. Bundesliga)
2006 Fortitudo Bologna (ITA)
2007-2008 Brose Baskets (1. Bundesliga)
2008-2010 Alba Berlin (1. Bundesliga)
2010-2011 FC Bayern München (ProA)
2011-2014 FC Bayern München (BBL)
2014-2015 Bike Cafe Messingschlager Baunach (ProA)

Erfolge

5x Bayerischer Meister
3x Deutscher Vizemeister mit Jugendmannschaften

2003 Deutscher Vizemeister mit GHP Bamberg
2003 EM in Schweden
2004 Deutscher Vizemeister mit GHP Bamberg
2005 Deutscher Meister mit Brose Baskets
2006 Deutscher Vizepokalsieger mit Brose Baskets
2006 WM in Japan
2007 Deutscher Meister mit Brose Baskets
2007 EM in Spanien
2008 Olympische Spiele in Peking (China)
2009 Deutscher Pokalsieger mit Alba Berlin
2009 EM in Polen
2010 WM in der Türkei
2011 EM in Litauen
BBL-Allstar-Nominierungen 2003, 2004, 2006, 2008 und 2010
2013 Beko BBL Social Media Award
2014 Deutscher Meister mit dem FC Bayern München

Nationalmannschaft
Kadetten-Nationalmannschaft
Junioren-Nationalmannschaft
2001 U20-Nationalmannschaft
2003 A2-Nationalmannschaft
Debüt A-Nationalmannschaft: 22.01.2003

Diese Seite weiterempfehlen

Schliessen